Wie ist der ökologische Zustand der Insel vor und nach der Renaturierung? Welches ist die ökologische Funktionsweise des Gewässersystems?

http://rn-rohrschollen.strasbourg.eu/uploads/images/Libellula_DCoacolo.jpg http://rn-rohrschollen.strasbourg.eu/uploads/images/piege_lumineux_DCoacolo.JPG http://rn-rohrschollen.strasbourg.eu/uploads/images/Zodiac_DEschbach.jpg

Ökologische Begleitung

 

Die ökologischen Indikatoren werden berücksichtigt, um die Qualität der Umwelt einzuschätzen. So ist die Vegetation im Wasser und an Land Gegenstand einer saisonalen Begleitung. Die physikalisch-chemischen Parameter werden ebenfalls gemessen: pH (PH-Wert), Leitfähigkeit und Wassertemperatur.

Die Fauna ist auch ein guter Indikator des ökologischen Zustands der Umwelt. Der Aufbau des IBGN (standardisierter biologischer Gesamtindex) ermöglicht es, die biologische Qualität des Wasserlaufs standardmäßig zu messen. Auf der Basis eines Prädiktionsmodells versuchen die Hydro-Ökologen, das Potenzial der Besiedlung des neuen Kanals zu bestimmen, unter Nutzung von verschiedenen Methoden wie Netze, Lichtfallen oder auch Wasserfallen aus künstlichen Substraten.

 

Fotos:

Libelle der Art Libellula © D. COACOLO, 2014

Lichtfalle am Altrhein © D. COACOLO, 2014

Saisonale Feldkampagne: Erfassung von Pegeldaten (Wasserstand im Fluss), piezometrischen Daten (Wasserstand im Grundwasser) und physikalisch-chemische Daten (pH-Wert, Leitfähigkeit, °C). © D. ESCHBACH, 2012