Die Stadt Straßburg ist eine Partnerschaft eingegangen mit einem interdisziplinären wissenschaftlichen Team des Laboratoire Image Ville Environnement der Universität Straßburg (LIVE UMR 7362 – CNRS – Unistra – ENGEES), um die folgende Frage zu beantworten: Was sind die ökologischen Nutzen im Zusammenhang mit den Maßnahmen der Renaturierung und wie dauerhaft sind sie?

http://rn-rohrschollen.strasbourg.eu/uploads/images/bgw_amont_DEschbach.jpg http://rn-rohrschollen.strasbourg.eu/uploads/images/bgw_aval_DCoacolo.JPG http://rn-rohrschollen.strasbourg.eu/uploads/images/confluence_DEschbach.jpg

Die wissenschaftliche Begleitung



 

Die wissenschaftliche Begleitung ist seit 2012 etabliert (also 2 Jahre vor dem Ende der Renaturierungsarbeiten). Sie stützt sich auf verschiedene Aufgaben des Projektes Life+, die innerhalb eines Überwachungsprotokolls in konkrete Maßnahmen aufgegliedert sind.

Wissenschaftliche Begleitung vor der Renaturierung

  • Geschichtliche und paläoökologische Studie
  • Geomorphologische Begleitung
  • Hydraulische und hydrologische Begleitung
  • Hydrogeologische Begleitung
  • Ökologische Begleitung

Interdisziplinarität

Die Anzahl und die Vielfalt der Parameter der Begleitung fördern die Zusammenarbeit unter den Forschern.

Wissenschaftliche Kommunikation

  • Kolloquien
  • Seminare
  • Aktuelle und zukünftige Artikel

Informationen für die breite Öffentlichkeit…

Fotos:
Bauerngrundwasser stromaufwärts © D. ESCHBACH,2013
Bauerngrundwasser stromabwärts © D. COACOLO, 2014
Zusammenfluss des Kanals und des Bauerngrundwassers © D. ESCHBACH, 2014